Zur Orientierung sind in der Literaturliste die Namen der VerfasserInnen jeweils mit Geburtsdatum, die Titel der Werke (französisch und, wenn verfügbar, deutsch) mit dem Ersterscheinungsjahr angegeben. Titel, die ich schon gelesen habe, sind mit einem Buchsymbol gekennzeichnet.

1. Geschichte

  • Marc Bloch (*1886): L‘étrange défaite / Die seltsame Niederlage. Frankreich 1940 (1946)
  • Henry Rousso (*1954): Le régime de Vichy (2007) / Vichy: Frankreich unter deutscher Besatzung 1940-1944
  • Marc-Olivier Baruch (*1957): Le régime de Vichy (1996)/ Das Vichy-Régime
  • Olivier Wieviorka (*1960): Histoire de la Résistance, 1940–1945 (2013)
  • Robert Gildea (*1952): Fighters in the shadow (2015)/ Comment sont-ils devenus résistants ?

2. Die Zeitzeugen

2.1 Romane und Biographisches

  • Irène Némirovsky (*1903): Suite française (1941; 2004)
  • Vercors (*1902): Le silence de la mer (1942) / Das Schweigen des Meeres
  • Ulrike Voswinckel, Frank Berninger: Exil am Mittelmeer. Deutsche Schriftsteller in Südfrankreich 1933-1941
  • Anna Seghers (*1900): Transit (1944)
  • Anna Seghers: Briefe 1925-1949
  • Varian Fry (*1907): Surrender on demand (1945) / Auslieferung auf Verlangen
  • Lisa Fittko (*1909): Mein Weg über die Pyrenäen (1989)
  • Lion Feuchtwanger (*1884): Der Teufel in Frankreich (1941)
  • Jorge Semprun (*1923): Le grand voyage / Die große Reise (1963)
  • Germaine Tillion (*1907): Fragments de vie / Die gestohlene Unschuld. Ein Leben zwischen Résistance und Ethnologie.

2.2 Die Zerrissenheit der französischen Intellektuellen

2.3 Lyrik als Widerstand

  • Paul Eluard (*1895): Le livre ouvert 1938-1944
  • Robert Desnos (1900) : Oeuvres
  • René Char (*1907): Feuillets d’hypnos (1946)

3. Literatur der zweiten Generation

  • Louis Malle (*1932) / Patrick Modiano (*1945): Lacombe Lucien (1974)
  • Patrick Modiano (*1945): Rue des boutiques obscures (1968)
  • Philippe Grimbert (*1948) : Un secret (2004) / Ein Geheimnis
  • Jérome Garcin (*1954): Le voyant (2014)

4. Literatur der dritten Generation

  • Gilles Rozier (*1963): Un amour sans résistance (2003) / Eine Liebe ohne Widerstand
  • Philippe Claudel (*1962): Le rapport de Brodeck (2007) / Brodecks Bericht
  • Fabrice Humbert (*1969): L’origine de la violence (2009)
  • Valentine Goby (*1974) : Kinderzimmer (2013)

5. Erinnerungsarbeit

  • Henry Rousso (*1954): Le Syndrome de Vichy (1987)
  • Jorge Semprun (*1923): L’écriture ou la vie / Leben oder schreiben (1994)
  • Serge und Beate Klarsfeld (*1935/*1939): Mémoires (2015) / Erinnerungen

zurück zum Haupttext